Podestplatz für Hellerich / Blum

Am vergangenen Donnerstag fand der dritte Lauf der Rundstreckenchallenge-Nürburgring im Rahmen des 24h-Rennens statt. Nach zwei Klassensiegen in Folge bei den beiden ersten Läufen fuhr das Team guter Dinge in die Eifel.

Neben dem Stammfahrer Mark Hellerich griff auch Sergej Blum ins Steuer und gab seine Nordschleifen-Prämiere. Im ersten Stint konnte er solide Rundenzeiten fahren und sich bei starker Konkurrenz auf Platz 3 behaupten. Durch eine fehlerfreie Bestätigungsrunde und sehr schnelle Sprintrunden konnte Mark Hellerich den BMW M235i Racing zwischenzeitlich auf Platz 2 der Klasse positionieren. Mit einer sagenhaften 7:44min erzielte er auch die schnellste Rennrunde der Klasse Cup3. Leider wurde das Team durch eine Geschwindigkeitsüberschreitung in einer Code60-Phase aus dem ersten Stint mit einer Zeitstrafe von 60 Sekunden belegt und somit auf Platz 3 in den Ergebnislisten geführt.

„Der dritte Lauf der RCN war für uns ein besonderes Erlebnis. Das 24h-Rennen bietet jedes Jahr eine unglaubliche Kulisse. Dass wir mit der RCN als erste Rennserie an diesem Wochenende auf die Strecke durften ist natürlich eine ganz besondere Erfahrung.“, so Teamchef Matthias Kräutlein.

Am 10.06. geht es weiter mit dem vierten Lauf der RCN. Dort wird wieder das Fahrerduo Mark Hellerich / Jannik Jakobs an den Start gehen.

Teile diesen Artikel:

Posted by MKR-Engineering

MKR-Engineering bietet neben Fahrerplätzen in der DMV-BMW-Challenge, der RCN, verschiedenen Langstreckenrennen und Trackdays auch Carbonteile für Straßenfahrzeuge und Motorsport-Equipment. Neben unseren eigenen Fahrzeugen aus dem Hause BMW betreuen wir auch gerne Ihr Fahrzeug. Vom sportlichen Kleinwagen bis hin zum Porsche GT3R ist Ihr Tracktool bei uns in guten Händen.